# Mulischaf

Sonntag 12. November 2017

[i] Festhalten - es gibt einen neuen, völlig bahnbrechenden Ansatz für Politik:

"Aber, so ihre Warnung: Bewegungen müssten einem nachhaltigen Konzept folgen und nach einem politischen Erfolg umso intensiver in den Dialog mit der Bevölkerung treten. Nur über diesen Austausch (...) könnten neue, nachhaltige Ideen die Gesellschaft verändern.

Wir brauchen heute ein System der Repräsentation, damit eine Gesellschaft funktioniert, aber es muss sich auch die Dichte der gesellschaftlichen Interaktion in einem politischen System abbilden, es müssen Parlamentarier in sehr engem Kontakt mit der Bevölkerung stehen, fordert Bal. Und ergänzt: Ideen werden auf der Straße, in den Schulen, auf den Plätzen geprägt.

Eigentlich liege das Gros der Probleme in der Welt in der Triade aus Vereinfachung, Gegenüberstellung und Hierarchisierung von Problemstellungen."


Ich bin sprachlos. Ihr auch? Wie genial ist denn das? Und warum hatte noch keiner diese Idee und dieses Verständnis von Politik, Gesellschaft und Gemeinsamkeit!!?! Wenn wir das NUR FRÜHER GEWUSST HÄTTEN!!! \o/

Nachtrag: Ich klatsche dann mal meine Stirn auf die Tischplatte.


Privater Meinungsblog von Emanuel aus Wien, ressourcensparend zusammengestoppelt aus aktuell 1887 Textdateien. Befüllt mit wechselnden Meinungen, chaotischen Gedankengängen und gemischten Gefühlen. Revidierungen finden immer wieder statt, Tippfehler runden das Ganze ab. Mein Blog = meine Meinung. Hier der schludrige RSS-Feed und hier der Kontakt. Keine Kommentare. Keine Herzchen. Kein Tracking. Kein Javascript. Keine Datenbank. Keine Cookies. Keine Werbung. Kein Kommerz. Kein Ziel.