\ō/

Freitag 06. November 2015

# Auch lesen: "Meine Themen sind Rauschgifthandel, Geldwäsche und organisiertes Verbrechen, ich muss mich und meine Informanten schützen. Im Rahmen dieser Klage habe ich versucht, meine Redaktionen bzw. die Chefredaktionen in der ARD zu bewegen, mich moralisch und publizistisch zu unterstützen. Denn der vorsitzende Richter Papier hatte damals süffisant angemerkt, dass außer mir und der taz, die ebenfalls geklagt hatte, sich kein weiterer Journalist an der BND-Praxis stören würde." Der Niedergang des Journalismus.


# “You’re making sense, and you may even be right.” NET OF INSECURITY - The kernel of the argument. Lesen.


# Sehr spannend: Sind religiöse Kinder weniger großzügig? Und der Meinung bin ich ebenso - unter anderem auch weil Ungläubige allzu gerne moralisch herabgestuft werden von religiösen Menschen, was allerdings ja eigentlich dem Grundsatz von Toleranz und Co. der jeweiligen Religion widerspricht und somit noch mehr Schlagseite verursacht.
Update: Welle des Hasses" erschüttert Indien.


# Übrigens... wenn wir schon bei absurden Dingen sind, ist mir durch die Ku-Klux-Klan-Geschichte auch wieder diese Dokumentation eingefallen - über Mädchen, die in sehr befremdlichen Zeremonien ihre Jungfräulichkeit manifestieren.
Update: Dazu auch passend... (auch wenn sie nicht mehr verpflichtend sind): auch nicht besser. So was mag übrigens für Neuankömmlinge in dem Land auch sehr befremdlich wirken - Menschen mit verfilzten Teppichen am Kopf sprechen im Jahr 2015 Urteile aus.


# Anonymous ist mal wieder aktiv geworden und haben mal eben an die 1000 Ku-Klux-Klan-Anhänger geoutet. Mit Namen, Facebook und Google+-Links und so weiter. Das Ganze ist natürlich immer schwierig und eine Gratwanderung - ist es gut oder gefährlich? Denn wer weiß schon, ob alle Namen korrekt sind, die Verwechslungsgefahr mit Unbeteiligten mit absolut katastrophalen Auswirkungen (das Thema Online-Pranger hatten wir schon mal) und so weiter und so fort besteht dabei immer.
Ich bin außerdem erstaunt, dass manche noch immer tatsächlich davon ausgehen, dass eine private Gruppe in einem der Social Networks tatsächlich auch "privat" ist oder gar bleibt. Man sieht das ja auch bei der FPÖ (und natürlich auch anderen Gruppen), wo immer wieder einer einen Beitrag "privat" publiziert und anscheinend dann "überrascht" ist, dass es Konsequenzen gibt.
Ich würde nicht mal meinem eigenen, selbst gehosteten Forum am eigenen Server und seinen Absicherungen trauen. Gerade vielleicht noch einem abgesicherten, verschlüsselten, lokalen IRC-Chat... und sogar da wäre ich vorsichtig.
Abgesehen davon noch am Rande: Rassismus hat bunte Formen und findet sich in allen Schichten und Gruppen und so weiter. Ok, ausmerzen wird man den wohl leider und vermutlich nie können, weil er seit Menschengedenken Antriebsfeder für Hass, Gewalt und Macht ist - und es ja immer genug Menschen statistisch gibt, die sich dem gerne hingeben - aber Menschen, die sich Hitlerbärtchen wachsen lassen, Seitenscheitel kämmen und dann mit verzogener Miene vor dem missbrauchten Sonnensymbol stehen oder in Gruppen mit Fackeln im Wald im Kreis stehen und alle spitze, weiße Hutmasken aufhaben, dabei wie Caspar der Geist herum wandeln (soll anscheinend die Geister von Gefallenen repräsentieren)... und das Ganze auch noch ganz ernst sowie seriös meinen.... krönt die Idiotie und das Kopfschütteln nochmal um ein Vielfaches.
Update:: genau das habe ich leider gemeint: "Offenbar wurden anfangs auch Namen von Personen publiziert, die keinerlei Verbindung mit dem Kux-Klux-Klan hatten. Anonymous gab an, dass man die Daten deshalb bereinigt und neu hochgeladen hätte."


Donnerstag 05. November 2015

# Als leicht grippaler Humanoid ist so ein Minibackofen in der Wohnung schon eine feine Sache. Vor allem dann, wenn er seit Jahren bereits treu und solide seine Aufgaben erfüllt. Gutes Teil und billig damals angeschafft. Tja - nach dem ominösen Kurzschluss im Wohnzimmer letztens und einigen halbgaren Speisen später, weiß ich jetzt auch, was nicht mehr so treu seine Dienste erfüllt... die oberen Heizstäbe. Dürften sogar gesprungen oder gebrochen sein von der Form her und haben sich verabschiedet.
Aber sapperlot nochmal... da schreiben andere Backofen-User des selben Produktes im Netz, dass auch bei ihnen kurz nach Ende der Gewährleistung die... oberen Heizstäbe flöten gegangen sind. Zufall eben. Denn wir wissen ja, dass es keine Sollbruchstellen gibt.


# Wisst ihr, was das Tolle an den elektronischen Preisetiketten in Regalen ist? Man spart durch das nicht mehr Ausdrucken, Austauschen, Sortieren und so weiter... glatt einen Lehrling oder gleich Angestellten, wenn man die Anderen von den Stunden her noch ein bisschen mehr komprimiert und das Regalbestücken auch noch optimiert.
Aber keine Angst - wir wissen ja: solche Techniken schaffen ganz neue Arbeitsplätze. Und so.
Update: Oh - Vollautomatisches Regalservice. Hüstel.
Update: Aja, genau... dazu noch passend der erste selbstfahrende LKW, der in den USA zugelassen wird.
Update: Einen Link hätte ich noch: Automatische Kasse - wird noch von Mitarbeitern bedient.
Update: Und Amazon erledigt das online auch gleich. Und da wiederum weise ich auf den Beitrag hier hin.
Fehlt jetzt eigentlich noch was? Aso, die Kunden ohne Arbeit, die sich ja die Produkte nicht leisten können. Wobei: auch dafür finden wir ganz sicher eine technische Lösung. Habt ihr Euch übrigens eh schon alle auf IT-Fachkräfte umschulen lassen? :)


# Oho? Aha! Richard Stallman gibt Emacs-Leitung ab. Gut, dass ich als DAU bei Nano picken geblieben bin.


# Mal ein kleiner, weiterer Einblick in Amazons Warensystem. Man beachte im Text den Spruch und dann die Arbeitsleistung.


# Weil ich kurz die Fotosammlung aktualisiert habe (es wird jetzt wieder bei jedem Neuladen der Übersicht jeweils ein anderes Zufallsvorschaubild gezeigt), bin ich wieder über die alten Glasplatten-Fotos gestolpert, die bereits vor Jahrzehnten auf einem Flohmarkt gekauft wurden und schließlich per Zufall in meinen Händen landeten. Ich hatte sie schon einmal in das Netz geworfen, um heraus zu finden, wer denn diese Menschen sind und was aus ihnen und ihren Nachkommen geworden ist.

Durch längere Bildrecherchen meinerseits damals hat sich gezeigt, dass einige Bilder anscheinend aus der Stadt Lwiw (Lemberg) sind, die in der westlichen Ukraine am Fluss Poltwa nahe Polen liegt. Ebenso stammt der Fußballklub Czarni aus der dortigen Gegend, er hatte von 1903 bis etwa 1939 Bestand, bevor er in den Kriegsjahren zwangsaufgelöst wurde.
Übrigens gehörte die Stadt Lemberg damalig bis 1918 zu der österreichischen Reichshälfte der Donaumonarchie Östereich-Ungarn, nach 1945 dann zur Sowjetunion und ab 1991 eben zur Ukraine.
Auf einem der Bilder sind zwei Frauen vor einem Denkmal zu sehen. Ganz unten ist groß der Name Boleslaw Lipski zu sehen - der Name gehört zu einem ehemaligen Leiter der Abteilung für öffentliche Sicherheit und Ordnung / Abteilung der Regierungsdelegation Pommern und Ostpreußen. Er wurde 1945 in einem Gefängnis in Moskau vermutlich ermordet, galt auch zudem als Rebell bzw. Aufständischer. Und so weiter halt...
Sollte jemand Ideen haben, wie man diese Spurensuche am besten und zielgerichtet weiterführen könnte - ebenso Einschätzungen zu Herkunft, Kleidung, Orte, Alter und dergleichen, würde ich mich sehr freuen... denn irgendwie würde ich gerne den Nachkommen diese Bilder in die Hand drücken. Jedoch weiß man natürlich nicht: Opfer des damaligen Krieges? Nutznießer? Unberührte? Denn Glasplatten in der Fotografie waren rund um das Jahr 1920 recht verbreitet noch, wurden aber dann ab 1930 zunehmend und recht schnell von den ersten 35mm-Kleinbild-Filmen ersetzt - fallen also noch in die Kriegsjahre.


# Guter, kurzer Text: Warum blogge ich eigentlich. "Weil es gut tut. Es tut gut, sich Dinge von der Seele zu schreiben, sie rauszulassen. Immer nur nachdenken macht mich bekloppt. Es ist eine Form der Verarbeitung und des Weiterentwickelns von Ideen, Emotionen und Gedanken. Daher ist das hier auch nicht immer nur neutral technisch, sondern auch persönlich."
Nachtrag aus den Kommentaren: "Gefühlsmäßig geht es mir immer wieder neu so, dass ich, wenn ich mich selber befrage, auf was ich verzichten könnte in Sachen Networks & öffentliches Leben. ..., dann könnte ich auf Facebook verzichten und auf Google+, ich könnte auch auf Twitter, Identica oder Diaspora verzichten. Das alles wäre extrem doof, aber so richtig gar nicht verzichten wollte ich auf mein Blog. Das Blog ist einfach meine Stimme im Netz. Diese Stimme mag objektiv nicht relevant sein."


# Sehr gute Ausführung und trifft den Punkt mit der nicht gewollten Eigenverantwortung sehr gut (und ich möchte hier den Fokus auf zum Beispiel naturwissenschaftliche Dinge legen wie Zoologie, Ökologie und so weiter): "Das Konzept der erlernten Hilflosigkeit zieht sich hier quer durch die Gesellschaft und plötzlich fühlen sich 99% der Bevölkerung als Opfer des Bankensystems. Eines der sicher vielfältigen Motive dafür, sich gegen das Erlernen mathematischen Fähigkeiten zu entscheiden, scheint mir die damit steigende Verantwortung zu sein. Ernsthaft Verantwortung zu übernehmen ist derzeit aber völlig out, Opfer sein hingegen total in. Die Geringschätzung für Menschen die sich mathematische Fähigkeiten (und darüber hinaus auch naturwissenschaftliche, abseits der Biologie) aneignen würde ich recht stumpf mit narzisstischen Motiven und Kognitiver Dissonanz begründen." Den kompletten Beitrag lesen.


# Noch ein Einblick in die Welt der Verschlüsselung, Sicherheiten und anderen digitalen Blasen, die so gerne platzen... ein Blick in die Geschichte:
"In the safety critical systems domain there was an enormous focus on systems engineering at every stage in development and a great deal of rigour was involved in developing requirements and in translating these into forms from which designs could be developed and then measured for conformance. There was an equally rigorous approach to the documentation of the design itself, and to the development and management of the interfaces and the design specifications for the component parts and in the development, documentation and operation of the systems tests and systems monitoring both during development and in eventual operation."
"In the security critical systems domain, however, there was none of this rigour at a systems engineering level with the result that systems were 'put together' rather than being designed. And there was no senior management Board that had resonsibility for approving the operational deployment of security critical systems."
Und das Prinzip der Nachlässigkeit gilt sicher heute auch noch in den meisten Konzernen, Unternehmen, Behörden und Militär - wie man ja oft genug mitbekommt.


# Eh schon vergrippt sein und dann in der Nacht mit offenen Fenstern schlafen plus (!) gleichzeitig einheizen, ist nicht nur ökologischer Schwachsinn... sondern auch Raubbau am eigenen Körper. Aua. Schnauf. Röchel.


# Neue Pläne für "Bundestrojaner" in Österreich: Aus dem Justizministerium (BMJ) kam auf Anfrage von ORF.at dazu am Mittwoch eine indirekte Bestätigung und ein Dementi. ... Damit wird folgender Sachverhalt beschrieben: Die Behörden infizieren einen Rechner mit einem Trojaner-Schadprogramm und übernehmen damit die Kontrolle über den befallenen PC. Technisch ist damit Vollzugriff auf alle Komponenten des PCs gemeint, das Auslesen aller Speichermedien, wie etwa der Festplatte, ist dabei selbstverständlich inkludiert. Dauert noch etwas, kommt aber sicher.



Privater Meinungsblog von Emanuel aus Wien, ressourcensparend zusammengestoppelt aus aktuell 1707 Textdateien. Befüllt mit wechselnden Meinungen, chaotischen Gedankengängen und gemischten Gefühlen. Revidierungen finden immer wieder statt, Tippfehler runden das Ganze ab. Mein Blog = meine Meinung. Hier der schludrige RSS-Feed und hier der Kontakt. Keine Kommentare. Keine Herzchen. Kein Tracking. Kein Javascript. Keine Cookies. Keine Werbung.
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99  100  101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114