\ō/

Sonntag 17. Juli 2016

# Jugoslawien 1991: Warum bricht ein Krieg aus, den niemand will?


# Uff, öhm. Also ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich bisher so Blabla-Hypes immer skeptisch gesehen habe und vor allem meistens als ein eher mediales Ding erlebt habe, mit dem sich Zeitungen und Verlagshäuser wieder ein wenig durchfüttern... aber vorhin habe ich ja kurz geschrieben, dass ich eben kein Pokémon spiele oder nutze. Spaziere prompt wenige Minuten später vorhin aus dem Haus und sehe direkt gegenüber einen Vater in sein Smartphone starren, ein paar Meter dahinter seine zwei Kinder mit der Mutter - im selben Zustand - und schießen Bälle am Display. Aaaaha. Gut, wie auch immer.

Gehe ein paar Meter weiter zur Kreuzung vor, steht dort ein älterer Mann mit einer noch älteren Frau und er erklärt ihr gerade das Spiel. Du meine Güte!? Jetzt kommt schon.

Dann latsche ich weiter, vor zur Straßenbahn - ah, endlich normale Menschen, die einfach sinnlos rumlaufen und stehen oder mit den Blechkübeln vorbeifahren und denke mir schon "Alles wieder gut", als vorne beim Eck ein junges Pärchen auf mich zukommt... beide mit Smartphone und auf der Suche, sich hin und her drehend dabei. Ernsthaft?

Aber die beeindruckende Erkenntnis kommt erst - spaziere in den hiesigen Schlosspark, wo sich bei so einem halbgaren Wetter natürlich massenweise Menschen durch die Gegend schieben... und stolpere an ein paar Bänken vorbei. Darauf lauter junge Hipster-Menschen in den besten, aufstrebenden Jahren, in Gruppen und Liebschaften - und alle starren in die Geräte und werfen und schieben rum. Okay? Anscheinend ein Hotspot oder was auch immer.

Und auch beim durch das Areal laufen entdecke ich daraufhin immer wieder Menschen, meistens zu zweit, die mit ihrem Handy die Gegend absuchen oder lachend und grinsend das Display betrachten. Über Hundert in der Summe.

WTF? Das erste Mal, dass ich sowas in der Realität bewusst erlebe... also einen echten Hype im dichten Aggregatszustand direkt vor meiner Nase. Erstaunlich. Was ist mit den Menschen los?

Wie passend allerdings, dass es bereits ein paar Thesen und Ideen da und dort gibt - nämlich, dass das Spiel Paralellen zu Verhaltenstudien und Testszenarien für die Mobilisierung großer Menschenmassen aufweist, der Fefe hat da auch was dazu getippt und wenn man sich den Beitrag auf Infowars durchliest, dann findet man dort Verweise auf Quer-Verbindungen und Finanzierung durch die CIA bzw. Regierungsnahen US-Behörden. ^^

"The CIA established In-Q-Tel in 1999 as its venture capital arm to "identify and invest in companies developing cutting-edge information technologies that serve United States national security interests," according to the firm itself.

"If you want to keep up with Silicon Valley, you need to become part of Silicon Valley," says Jim Rickards, an adviser to the U.S. intelligence community familiar with In-Q-Tel’s activities. "The best way to do that is have a budget because when you have a checkbook, everyone comes to you."


Nachtrag: Aus Reddit gezogen, der Abkürzung wegen hier reingeklatscht:

"Pokemon Go was made by Niantic Inc.
Niantic Inc is a company that was formed by Keyhole Inc.
Niantic, Inc. is a software development company best known for developing the augmented reality mobile games Ingress and Pokémon GO. It was formed by Keyhole, Inc. founder John Hanke in 2010.
Keyhole Inc was a company that received investment capital from In-Q-Tel.
Keyhole, Inc., founded in 2001, was a pioneering software development company specializing in geospatial data visualization applications and was acquired by Google in 2004. Initially launched as a spin-off of Intrinsic Graphics, first round funding came from a Sony venture capital fund and others, additional capital came from an NVIDIA bundling deal, from the CIA's venture capital arm In-Q-Tel, with the majority of In-Q-Tel' funds coming from the National Geospatial-Intelligence Agency
In-Q-Tel is the venture capital firm of the CIA.
IQT identifies, adapts, and delivers innovative technology solutions to support the missions of the Central Intelligence Agency and broader U.S. Intelligence Community."


Mag amüsante oder abstruse und vor allem ungeprüfte, einfach gut zusammengeführte Verschwörungstheorie ohne Substanz oder inhaltliche Auswirkung sein, aber Fakt ist auch, dass das Spiel weltweit prächtig läuft, mehr Impact als andere Plattformen aktuell hat, viel Geld und Infrastruktur erfordert und dadurch natürlich Begehrlichkeiten weckt. \o/


# Wir müssen endlich mal den Politikern auch wieder vertrauen! Es herrscht schließlich Offenheit und Transparenz, denn... oh, was... aha... "Die Grünen und die CDU haben nach einem Bericht der "Südwest Presse" neben dem Koalitionsvertrag in einem "Geheimdokument" Milliardenausgaben vereinbart. Trotz der angespannten Finanzlage hätten sich die Regierungsparteien ohne Information der Öffentlichkeit auf bevorzugte Projekte geeinigt."

Naja, man muss das schon auch verstehen... der Pöbel versteht ja schließlich nichts von den komplexen Dingen. Es geht ja darum, die Schäfchen zu schützen und in die richtigen Bahnen zu lenken... und da muss man halt mal auch ein bisschen die Fäden im Stillen ziehen. Es ist zu unser aller Wohl! ^^


# In der Türkei scheint es bereits an die 6000 Festnahmen zu geben und es dürften noch mehr sein. Ich frage mich ja da schon auch ein wenig... haben die alle auf der Stirn offen "Anti-Erdogan" stehen? Oder werden Listen über unbequeme Personen geführt und jetzt halt abgehakt? Denn in so einer kurzen Zeit, wird man ja wohl kaum mal eben Nachweise und dergleichen gefunden haben - gilt auch für die abgesetzten Richter, wo ich mich frage, auf welcher Legitimations-Basis das eigentlich erfolgt...

Und nein, ich stelle diese Frage natürlich nicht ernsthaft naiv in Richtung Türkei, sondern eigentlich unseren heimischen, europäischen Politikern. Man schweigt, stellt sich schützend davor oder verurteilt mal eben recht dezent. Wie waren nochmal die hochgepriesenen Werte der europäischen Gemeinschaft? Worauf soll sich das Volk nochmal beziehen, wenn es an der Vision zweifelt? Wohin sollen wir unser Vertrauen lenken, wenn es um rechtsstaatliche Demokratie der freien Meinung und Ansichten und ebenso um die Gemeinschaft geht?

Nachtrag: Und dafür, dass man anscheinend so genau weiß, wer was wo wie bei dem Putsch eingefädelt hat, war man wenige Stunden zuvor anscheinend ganz schön überrascht. Wo waren die Geheimdienste in den Monaten und Tagen zuvor da noch mal?


# Übrigens... weil ja bald die olympischen Spiele in Brasilien bzw. in Rio de Janeiro laufen und es viele Bedenken bezüglich Sicherheit und Co. gibt und der Gefahr von Anschlägen.

Wenn man sich diese beiden Jungs anschaut, die sich voriges Jahr mal eben eine Leiter klauen und dann auf der Christus-Statue rumklettern... kann man ja nur hoffen, dass man das Sicherheitslevel seitdem generell erhöht hat. ^^


# Und nein, ich spiele nicht Pokémon. Erstens habe ich kein dazu fähiges Smartphone und zweitens fehlt mir irgendwie das Gen für solche Spiele. Es würde mir zu schnell eintönig werden - also Sammeln und dann aufbauen... das war mit den Tamagotchis noch lustig, ebenso mit Creatures am PC damals, aber am Smartphone fehlt mir der Reiz vollkommen dazu. Und analog Rumlaufen in der Landschaft versuche ich sowieso täglich anzupeilen und umzusetzen. Oder so wie heute mal schnell kurz ins Grüne zu fahren, einfach nur um dort über die Landschaft zu schauen und eine Kleinigkeit zu essen. Ganz ohne Bälle zu werfen oder auf das Display starrend mich dabei im Kreis zu drehen.

Und wenn, dann wäre es vermutlich eher nur im Kollektiv als Gruppe lustig - aber dazu fehlt wiederum der Connect hier in der Gegend.


# Weil mich der Walter vor längerem schon mal via Email gefragt hat, warum ich denn nicht Intensedebate oder vergleichbares als Kommentarlösung hier einsetze (bzw. statt dem jetzigen Forum) habe ich ihm zwar mittlerweile endlich schon per Mail geantwortet - aber es gibt noch einen wichtigen Punkt zu dem Thema, abgesehen vom sonstigen Blabla: Spamschutz.

Eigengestrickte Lösungen sind schnell mal umgangen, vorgefertigte Lösungen sind meistens wieder für sich alleine so ein Bastelwerk zum Einbinden, dass man eben gleich zu den Anbietern gehen kann - was wieder einen externen Dienstleister bedeutet und ich verhindern will - oder man nutzt eben eine Foren-Lösung, die sich mit dem Thema schon seit Jahren~Jahrzehnt+ damit auseinandersetzt und deshalb erprobte Vorkehrungen getroffen hat.

Zudem lassen sich da User leichter einmalig sperren bei Bedarf oder Themen-Bereiche abgrenzen oder abschotten - oder nur bestimmten Menschen zugänglich machen. Das kann schon mal im Laufe der Zeit vorteilhaft sein und erleichert den Umgang damit. Auch ist ein Foren-Account zwar recht lästig und eine ordentliche Hemmschwelle (kann Nachteil und Vorteil zugleich sein ^^), aber man erspart sich als Admin eher wiederkehrende Fake-Kommentare unter anderem Namen und dergleichen.

Und zu guter Letzt... sollte ich mal keine Lust mehr auf den Blog hier haben, kann ich ihn abdrehen und das Forum läuft weiter. Oder umgekehrt (wie ja schon ein paar Mal passiert ist). Das erleichtert es auch bzw. schafft mehr Spielraum, denn ich hasse es, wenn ich mich in meine eigenen Lösungen einsperre und mich dann unwohl fühle. Ich brauche immer so einen Fluchtweg und die Freiheit, ausbrechen zu können... ein Wassermann lässt grüßen. ^^

Nachtrag: Habe mich ja auch dagegen entschieden, das Forum im Menü oben einzubinden, einfach um das als wirklich eigene Spielwiese zu lassen und nicht schon wieder zu vermischen und dann nervt es mich und so weiter oder ich habe mal wieder eine Phase von ein paar Wochen, wo ich lieber gerne unter dem sozialen Radar bleibe und die Seiten still schalte. Ich kenne mich ja. \o/

Nachtrag: Und ja, das Forum hat gerade aktuell zur Zeit Ausfälle mit der Datenbank (deswegen hasse ich die ja so), aber das liegt am Provider und sollte sich bald wieder legen.


# Irgendwie steuern wir auf so Fallout 4 Zeiten hin. Auch bei uns in Österreich startet nächstes Monat so eine Grätzel-Polizei bzw. "Sicherheitsbürger"-Engagement, in Frankreich werden nun "Patrioten" zum freiwilligen Polizeidienst gerufen und es drehen nicht nur in Deutschland Nachbarschaftshilfen (oder auch "Bürgerwehr") ihre Runden in Wohngebieten und so weiter.

Und so wie es vielen Anderen gefühlsmäßig geht - auch in meiner Gegend sieht man im Alltag die Polizei eigentlich nur mehr bei Demonstrationen, gröberen Unfällen oder Supermarkt-Überfällen. Und fallweise vor dem einen oder anderen Wohnhaus. Aber so wie noch vor ~15 Jahren, wo regelmäßig Streifenwagen durch die Seitengassen fuhren oder sogar ein (!) Polizist langsam durch die Gebiete schritt und auch ansprechbar und damit für alle eben präsent war... keine Spur mehr.

Und was langfristig aus den "privaten" Bürgerwehren wird, kann man in den USA oder auch im Gebiet des ehemaligen Jugoslawien oder auch Ukraine und Co. sehen... kleine, geschlossene Milizen unter normalen Bürgern, die ihre eigenen Richtungen ansteuern bzw. sich naturgemäß ungern später auch wieder einschränken lassen.

Und da fragt man sich schon - sind Politiker so weltfremd, so hilflos, so ahnungslos, so egoistisch oder so raffiniert? Weil die Resultate betreffen ja schließlich auch ihre Angehörigen und Kinder der nächsten Generation und dergleichen.


Samstag 16. Juli 2016

# Als Nicht-Fußballer ist so ein Titel in den News in der Seitenleiste beim Drüberscrollen schon durchaus amüsant - vor allem, wenn man sich im ersten Moment nicht mal was Anderes denkt: "Sorgen um Robben"... die armen Tierchen! \o/


# "So lasset uns das Volk mobilisieren!" schallt der Ruf des Franzosen. "Auf zu den Waffen, ihr Patrioten!"


# Und als Nachtrag: nein, das muss natürlich nicht Erdogan selber heimlich mit einem Joghurtbecher-Telefon insziniert haben. Es reicht ein interner, starker Pro-Flügel auf dem politisch-wirtschaftlichen Parkett, der Machtansprüche festigen will oder die Gunst der Stunde nützen möchte und solche Situationen künstlich hochkochen lässt - um danach davon zu profitieren. Die Führung kann ahnungslos sein oder aber auch wegschauen oder solche Spielereien still dulden, in der selben Erwartung auf eine günstige Chance der Festigung.


# Hier in Wien läuft gerade eine Spontan-Demo in den Straßen, Teile der Straßen sind gesperrt... Pro-Erdogan und so weiter. Abgesehen davon, dass ich das schon etwas so mmmhhhhrrrr sehe, liest man sich auf Twitter ein wenig durch die News, taucht bei vielen Beobachtern viel Unverständnis und Verwunderung auf - denn es dürften Linke und Rechte im selben Zug sein. Die Einen vorne und die Anderen hinten und schreien ihre Sprüche... und das Ganze wird dadurch natürlich völlig absurd.

Nachtrag: Und scheinbar wurde dabei in einem kurdischen Café randaliert und ebenso Scheiben eingeschlagen... Helikopter kurvt in der Gegend rum, Polizei detto.\o/

Nachtrag: Noch mehr Polizeisirenen. ^^

Nachtrag: So wie ich die Wiener einschätze, bringen solche Aufläufe - Video - eher Hofer-Stimmen beim nächsten Wahl-Versuch.


# Nicht uninteressant, auch ein wenig über Gülen zu lesen.


# "Die Türkei wird nicht vom Militär regiert, sagte er. Im Sinne von „alles hat auch etwas Gutes" ist dieser Aufstand, diese Bewegung letztendlich ein Segen Gottes. Warum ein Segen Gottes? Diese Bewegung ist eine, die als Anlass dazu dienen wird, dass unsere Streitkräfte, die vollkommen rein sein müssen, gesäubert werden, so Erdogan."

Politische Säuberungswellen. Und die EU steht fest und offiziell dahinter. Ganz toll. Und es gibt Meldungen, dass mehr als 2700 Richter suspendiert wurden. Und das alles mal eben binnen weniger Stunden. Leute, es geht echt bergab.


# Na, wie bereits vermutet... Jetzt ändern sich die Schlagzeilen langsam.

"Was soll das für ein Putsch sein mit fünf Panzern und zwei Flugzeugen?", fragt er und redet sich allmählich in Wut. "Dieses Land hat viele Staatsstreiche erlebt, aber so was noch nie. Angeblich ist die Luftwaffe verwickelt. Und dann kann der Präsident mitten im Putsch nach Istanbul fliegen?"

Er sei gegen Machtergreifungen des Militärs, betont er. Doch sein Verdacht lautet: Das hier ist eine Inszenierung. "Erdogan hatte keine Mehrheit für das Präsidialsystem. Und mit seiner Ankündigung, Syrer einzubürgern, hat er auch seine eigenen Anhänger verprellt. Jetzt ist er für alle Zeiten der Held. Ich fürchte, der eigentliche Putsch beginnt jetzt erst."



Privater Meinungsblog von Emanuel aus Wien, ressourcensparend zusammengestoppelt aus aktuell 1707 Textdateien. Befüllt mit wechselnden Meinungen, chaotischen Gedankengängen und gemischten Gefühlen. Revidierungen finden immer wieder statt, Tippfehler runden das Ganze ab. Mein Blog = meine Meinung. Hier der schludrige RSS-Feed und hier der Kontakt. Keine Kommentare. Keine Herzchen. Kein Tracking. Kein Javascript. Keine Cookies. Keine Werbung.
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24  25  26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114