\ō/

Montag 11. Juli 2016

# Lalalala.... Bankomat-Gebühr: Der Damm ist gebrochen. ^^

Hatte ich ja gesagt. Und ich wette, bald richten sich die Kosten prozentual nach der Höhe des abgehobenen Betrages. Damit kann man nicht mal mehr am Anfang des Monats eine große Summe abheben und dann direkt ausgeben - und somit nur einmal zahlen. Weil es sich dann vermutlich auch nicht mehr lohnt. Und hey, wenn wir schon Bankomat-Gebühren für das Bargeld haben, dann können wir auf jede Online-Überweisung auch eine Gebühr draufschlagen. Denn was will der Kunde denn auch machen... kann ja nirgends sonstwo mehr hin. Im Gegenteil, er muss ja sogar überall heutzutage ein Konto angeben... auf Ämtern, im Beruf, Versicherungen und so weiter. \o/


# Das Tagebuch der Dschungel-Barbie - und aufgeflogen.

Nachtrag: Und eine der Reaktionen darauf. Köstlich.


# Hrhrhrh... Noah's Lark.


# Schon mal Gedanken darüber gemacht, wie man die Sicherheit bei Autos heutzutage so anpackt? Nein? Na so:

"Das Problem ist, dass es häufig gar nicht klar ist, was für ein Fehler Ursache ist: Das wissen die Hersteller oft selbst nicht. Das setzt erstmal Ursachenforschung voraus. Wenn man sich nicht einhundertprozentig sicher ist, dass die Software die Ursache ist, wechselt man beispielweise eher das ganze Steuergerät aus, um den Fehler zu vermeiden, und untersucht die Ursachen gar nicht erst näher.

Es wird quantitativ immer mehr Software verbaut und daher immer mehr Fehler geben.

Niemand weiß genau, wo wieviel Software prozentual herkommt, aber auf jeden Fall herrscht Einigkeit darüber, dass die Zulieferer eine große Rolle spielen."
\o/


# Die EU-Kommission schlägt versteckte Kameras gegen TTIP-Leaks vor. Muss man sich mal vorstellen... wie gießt man am besten noch mehr Öl in das EU-Feuer. Du meine Güte?!

"Verärgert sind die USA und die EU weiterhin über die Weitergabe vertraulicher Dokumente. Die EU-Kommission schlägt deshalb vor, die Abgeordneten in den Leseräumen mit versteckten Kameras zu überwachen."

Einer fragt: "Äh, geht's noch, liebe #TTIP-VerhandlerInnen? Wie wäre es dafür mal mit offenen Kameras in Euren Verhandlungsrunden?" Tja, gute Frage... ^^


# "In den Lagerhallen arbeite der Konzern schon mit Datenbrillen, die Produkte auffinden und Wege vereinfachen. "Den Einsatz dieser Technik kann ich mir auch bei Briefträgern vorstellen, wenn sie in Zustellgebieten eingesetzt werden, die sie nicht kennen", sagte Appel der Zeitung. Dadurch könnten sie Briefkästen oder Adressen viel einfacher finden."

Guten Tag. Ich bin ein willenloser Briefträger. Bitte warten Sie einen Moment, bis mir meine Brille sagt, was ich wo wie wann zu tun habe. Die Datenerkennung läuft. Prozess beendet. Ich darf Ihnen diesen Brief B/344/21KI aushändigen. Bitte nehmen. Danke. Ich muss weiter. Mein Zeitverzug beträgt... 2.3 Sekunden. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag. Auf Wiedersehen. ^^


# Ahnungslos an die Uni: Professoren beklagen Studierunfähigkeit

"Die Hälfte eines Jahrgangs macht mittlerweile Abitur, und die Studienanfänger werden immer jünger. Wirtschaft und Politik wollten das so. Jetzt wird an den Hochschulen die Klage immer lauter, dass es mit der Studierfähigkeit der Teenager meist aber nicht weit her sei. Geht die akademische Ausbildung vor die Hunde?"


Sonntag 10. Juli 2016

# Kennt ihr diese Überwachungsvideos aus den USA und Rumänien und dergleichen, wo Polizisten bei Durchsuchungen und Kontrollen mal eben den Kühlschrank leerfuttern und da und dort was einstecken?

Tja, gibt's auch mitsamt einem Video bei uns im sauberen Ösiland. Immerhin ernähren sie sich gesünder und nicht gar arg fettig von Donuts. ^^


# Herr Lammert, ist das Volk zu dumm für Politik? ^^


# Bodycams bei der Polizei? Haben wir schon. Mmmhhh, wo noch? Vielleicht bei der... ha, ja... am besten bei der deutschen Bahn?

Könnte man übrigens gleich generell ausweiten auf öffentliche Verkehrsmittel und... oh, moment! \o/


# Mal wieder: Abmahnungen drohen bei CC-lizenzierten Bildern. /o\


Samstag 09. Juli 2016

# Vielleicht lande ich doch beim "alten" Phorum und klatsche das auf den Server. Erscheint irgendwie als die minimaliste Variante unter allen Möglichkeiten, die da so im Netz herumschwirren... \o/

Nachtrag: Eh klar, hat Caching-Probleme und stolpert regelmäßig beim Laden der Seite unter PHP 7, sogar unter PHP 5.6 und 5.5. Seufz...


# Kann mir jemand nochmal den Sinn des "unendlichen Scrollens" erklären? Speziell bei Seiten, wo ich nur mal schnell eben den letzten, aktuellen Eintrag unten sehen möchte und zuvor aber erst x-mal runtersliden bzw. den Scrollbalken immer wieder ziehen (bzw. Mausrad scollen) muss, bis ich alle Einträge endlich geladen habe? Das macht man... weil?


# Ich bin ein wenig frustriert. Ich würde gerne statt dem Gästebuch eine erweiterte Form dessen einbinden, also eine Möglichkeit Kommentare abzugeben, aber auch meinerseits zu antworten und ebenso dem Gegenüber wieder die Möglichkeit, erneut darauf zu antworten.

Klingt banal - ja. Und entspricht damit einem Forum. Nur die Modernen sind ja so fett, umständlich, verbuggt, überfrachtet (wie wir bereits wissen) und lassen sich auch nur ungern in eigene Designs sinnvoll mal eben nebenbei reinquetschen. Und dazu kommt noch der fehlende PHP7-Support da und dort, die nicht vorhandene, responsive Darstellung und vor allem der fehlende "Minimalismus" und geringe Ladezeiten.

Ich habe mir deshalb so abgespeckte Varianten angeschaut - also so Zwischenansätze zwischen einer Kommentarlösung und einem Forum, ähnlich wie bei Blogs mit verschiedenen Artikeln mit ihren Kommentaren, aber eben für beide Seiten zugänglich und erstellbar. Quasi Foren ohne Benutzerverwaltung, Rechte-Bla und Co... Stichwort ImageBoards und Textboards. Aber alles eine Katastrophe.

Überall MySQl-Datenbanken, von MySQLi und PDO keine Spur, Flatfiles sowieso nicht mehr. Und Pendants mit Ruby und Blabla sind alles Eintagsfliegen bzw. strecken in der Regel durchgehend nach maximal 2 Jahren die Patschen. Und alle neuen, sonstigen Varianten schleppen X-Bibliotheken mit sich, die nur auf eigenen Servern laufen oder beschäftigen sich mit Emoticons und dergleichen, anstatt mit der Substanz.

Nachtrag: Übrigens - Discourse (natürlich mit Docker) benötigt an die 30 Minuten für eine Installation? What the...? Außerdem schauen sich Discourse und Flarum recht ähnlich, wie mir gerade bewusst wird.

Nachtrag: Flarum stoppt übrigens sein Beta Hosting Service.


# \o/ "Tom Kummers unlautere Textcollagen - Wegen Fälschungen wurde Tom Kummer zur Persona non grata im Journalismus. Dennoch fand er für seine Texte wieder Abnehmer. Nun zeigt sich, dass er in seinen Reportagen ausgiebig abgeschrieben hat.

Er hat sie alle genarrt: die Magazine der «Süddeutschen Zeitung», des «Tages-Anzeigers» und der «Zeit»; sie alle haben exklusive Interviews mit illustren Prominenten abgedruckt."



Privater Meinungsblog von Emanuel aus Wien, ressourcensparend zusammengestoppelt aus aktuell 1707 Textdateien. Befüllt mit wechselnden Meinungen, chaotischen Gedankengängen und gemischten Gefühlen. Revidierungen finden immer wieder statt, Tippfehler runden das Ganze ab. Mein Blog = meine Meinung. Hier der schludrige RSS-Feed und hier der Kontakt. Keine Kommentare. Keine Herzchen. Kein Tracking. Kein Javascript. Keine Cookies. Keine Werbung.
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27  28  29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114