\ō/

Donnerstag 19. Mai 2016

# Hrhrhrhr... da muss sogar ich schmunzeln, obwohl ich selber unter der Herrschaft von Katzen lebe: Schüler machen Seilspringen mit Katzendarm.

"Mittlerweile hat sich aber auch die zuständige texanische Schulbehörde geäußert. Lehrer und Schüler bleiben ohne Strafe. Die Schüler haben auf Anweisung ihrer Lehrers gehandelt, der „die Länge und Stärke von Gedärmen“ zeigen wollte. Und dies sei eben eine effektive Methode."


# Kurzmeldung: China fing US-Jet ab...

"Zwei chinesische Flugzeuge sollen nach Angaben des Pentagon ein US-Militärflugzeug über dem südchinesischen Meer abgefangen haben. Es habe sich aber um ein unsicheres Manöver gehandelt. ... Washington wirft Peking aggressives Verhalten und Landnahme vor und sieht internationale Seewege bedroht.

Das US-Flugzeug habe sich angeblich auf einem routinemäßigen Aufklärungsflug befunden."
^^


# 1000 Textdateien!

Ach Du heiliger Pixel! Gut, zur Feier des Tages sogar ausnahmsweise hier mal mit einem Selfie von uns. ^^



Alle Einträge zusammen ergeben noch immer nur 1.1 MB, mit dem Blog-Skript und Template rundherum sind wir insgesamt bei heißen 1.2 MB. Sehr geschmeidige Sache, denn es geht sich also doch noch Alles auf einer Diskette aus, herrlich! Mmmhh, aber eigentlich ist das auch so eine Sache, denn wenn der Gegenüber mal nebenbei fragt, was man so die letzten 8 Monate getan oder geleistet hat und man deutet daraufhin stolz auf die Diskette neben sich, dann... nun ja... ähm, ist der "Impact" beim Gegenüber wohl eher gering. ^^

Wie dem auch sei, es geht ganz klar und freudig munter weiter und sofern ich nicht schlagartig die Lust aus unerfindlichen Gründen verliere, wegen einem Alltagsunfall oder aus medizinischen Gebrechen in die ewigen Jagdgründe der Pixelwelt übertrete, dann wird es auch einen 2000er-Eintrag geben und irgendwann hoffentlich auch den 10.000er Eintrag. Da könnte man dann natürlich zu überlegen beginnen, bei den Backups auf Mini-CD-Roms umzusteigen. \o/

Nachtrag: Übrigens ist diese Art und Weise zu Bloggen, die Beste, die ich mir je antun konnte. Bei den schönen, durchdachten Blogs will man ja immer irgendwas Nettes tippen und überlegt bei jedem Satz dreimal, bei den öffentlich gepushten Profil-Blogs oder die man selber überall auf den sozialen Plattformen verteilt, versucht man zudem immer irgendwie einer Linie zu folgen, fachmännisch zu wirken und bestimmte Themen zu fokussieren und auszuformulieren, weil man sich dadurch natürlich für die Welt da draußen schön machen und die eigene Karriereleiter füttern oder gar Geld damit verdienen will... aber das gibt es ja hier nicht.

Und dadurch habe ich alle Freiheiten und es ist mir auch tatsächlich egal. Ich kann schreiben was ich will, verlinken was ich will, tippen wie ich will, Meinungen haben wie ich will und Inhaltsschwenks jederzeit nach Lust und Laune machen, ohne auf irgendetwas Rücksicht zu nehmen. Feine Sache... deswegen an die treuen 3~4 Fans, die hier mitlesen: lasst uns feiern. Die Hände in die Höhe werfen und PARTY zu dem alten VHS-Kassetten-Klassiker jubeln!


Mittwoch 18. Mai 2016

# Zur Abwechslung klaue ich mal wieder was vom Fefe bzw. verlinke weiter, weil ich mir das auch schon oft gedacht habe... Warum geben die Leute keine Lizenzen oder weiterführende Nutzungsinfos bei ihren Code-Projekten an?

Ich gehe ja generell davon aus, dass es vor allem daran liegt, dass sich einfach keiner die Gedanken um diese Dinge machen will, weil die Materie recht komplex, mühsam und dann auch oft unerwartet selbsbeschränkend sein kann. Aber keine Ahnung...

Hier hat sich auf jeden Fall noch einer so seine Gedanken um dieses Thema gemacht.


# Na bitte... bald muss man nicht mal mehr selber chatten: "Wer glaubt, Google habe noch nicht genügend Messenger, sieht sich eines besseren belehrt: Unter dem Namen Allo hat das Unternehmen eine neue Lösung in diesem Bereich vorgestellt. Und diese soll sich nicht zuletzt über die Integration des Google Assistant und somit smarte Interaktionen von der Konkurrenz absetzen.

Dabei übernimmt man etwa die Smart-Reply-Funktion von Inbox, den Usern werden also passende Antworten für Fragen in einer Diskussion vorgeschlagen. Zudem soll Allo über die Zeit dazulernen, und so immer bessere Vorschläge liefern. Smart Reply funktioniert auch mit Bildern, wie man mit dem Fotos eines Hundes auf der Bühne demonstrierte."


Man betrachte den Screenshot bei dem Beitrag. Selber denken ist bald unnötig! \o/


# Hrhrhr. Ich verwende ja den Messenger Pidgin unter Mint, um auf den IRC-Chat, als auch auf Google-Kontakte zugleich bequem zugreifen zu können. Klappt prinzpiell und passt im Großen und Ganzen. Allerdings werden lange Nachrichten abgeschnitten, sollten aber eigentlich im IRC-Channel gesplittet werden. Mal also so nachschauen, woran das liegen könnte. Aja, dazu gibt es sogar bereits ein Ticket.

Oh... der Eintrag ist 8 Jahre alt. ^^

Nachtrag: Vielleicht wird es doch HexChat, läuft auch flotter und bietet wenigstens nutzbare Benachrichtigungen. Und der Rest wird anderweitig bedient bzw. gelöst.


# Irgendwie wirkt so eine alte Klassiker-Auto-Werbung aus heutiger Sicht fast modern. Schaut nur, wie schön analog die Knöpfe da drinnen sind (ab 2:10). Die kann man noch angreifen, drücken und schieben und halten länger als jedes moderne System! \o/

Nachtrag: 1957 Chevy Truck Commercial. Man beachte bitte den Reim.

Nachtrag: Auf die Idee muss man mal kommen: Gib einem Pferd einen Namen und gewinne... ein Pferd. Beim Autohändler. ^^


# Ach Du meine Güte! Nur mehr fünf Einträge und dann kleben hier 1000 Textdateien am Server... Na, das muss dann schon mal gefeiert werden, davon wäre ich nämlich selber nicht ausgegangen - also vor allem, dass es so schnell geht. Vom Wordpress-Umstieg bis zu der Zahl waren es ja nur acht Monate... naja, wobei das jetzt auch wiederum länger ist, als ich jetzt dachte vom generellen Zeitraum her. Kinder, wie die Zeit vergeht!

Mmmmhh, ist nur die Frage, was man mit der 1000er-Textdatei so macht... Irgendein Special-Eintrag beziehungsweise Etwas, mit dem man gar nicht rechnet. \o/


# "I wish we could make offline functionality a requirement. But the reality is that not everyone is using a browser that supports the necessary technology." - A web for everyone.


# Da erübrigen sich alle weiteren Wörter: Politiker erklärt Screenshot mit Pornotabs in 2.000 Wörtern. ^^


# Wuuusscchhhh... ein Logo leuchtet plötzlich auf der schwarzen Fläche auf. Wir sind im Kino. Der Boden beginnt zu beben, eine tiefe Bassstimme setzt ein "High Technology Cinema präsentiert... einen Film der Skynet Studios."

Gespannt wetzen wir mit unseren Füßen, stopfen das Popcorn in den Mund und konzentrieren uns auf den Film, es wird still... Wolken, Logos blitzen hervor und dann der Löwe auf dem Thron, er reisst sein Maul auf, er brüllt und wieder bebt der Kinosaal. Nun wird es stockdunkel.

Die Blende öffnet sich, strahlendes Licht und plötzlich sehen wir eine wunderschöne, liebliche, grüne, italienische Landschaft. Die schwarze Balken oben und unten verstärken den Cinema-Art-House-Style, starke, kontrastreiche Farben mit einer dunklen Sättigung lassen willkürlich einen Thriller erahnen. Langsam schwebt die Kamera in James Bond Manier über die sanften Hügel, man sieht Traktoren und Arbeiter bei ihrer Tätigkeit...

Mit einem leicht italienisch-russischen Akzent spricht nun aus dem Off eine tiefe, männliche Stimme zu uns: "Die Winzerrrei... ist eine... anssstrrrengende Sache. Der Perrrrsonaleinsatz ist hoooch, die Tätigkeit am Hange... gefährrrlich..."

Schnitt, Blende. Wir sehen schlagartig einem schweißgebadeten Bauern im steilen Hang in sein Antlitz, bemerken, wie er sich verzweifelt festklammert, nein! Er rutscht ab, Erde und Staub wirbeln auf, Nahaufnahme der angsterfüllten Augen. Er versucht nach dem Weinstock neben sich zu greifen, er rammt ein Taschenmesser in den Boden um sich hochzuziehen... Gleich verliert er den Halt und wird in den Abgrund stürzen... knappe Atemzüge, der Kinosaal vibriert, wir halten die Luft an... .... ein erstickender Schrei und plötzlich... ist er weg. Etwas Erde rieselt den Abhang hinab.

Plötzlich bebt der Saal, schwere Turbinengeräusche...Was ist das???! Schwarz-blaues Metall mit Karbonstreifen, es glänzt in der Sonne, da unterhalb bei der Kante... es schwebt nach oben.

Es... schwebt eine Drohne nach oben... es ist... ja, es ist VINO X! Und der Bauer... er hängt schreiend und durchnässt vor Angst in einem Fangnetz, er ist... gerettet!

Wuuuusccchh.... das Bild wird schwarz und nun leuchtet der Filmtitel in schweren, großen Buchstaben auf... "VINO X - Die Ankunft".

Roboter und Drohnen sollen Arbeit der Winzer erleichtern.


# Der 11. September 2001... na da haben wir ja schon lange nichts mehr zu dem Thema gehabt. Keine Sorge, nachdem mal die bisherigen Länder nichts mehr hergeben, wenden wir uns dem Nächsten zu: US-Senat will Klagen gegen Saudi-Arabien ermöglichen. Obama legt sich quer - zugehörige Randnotiz: "Das Gesetz würde die Immunität anderer Regierungen in Bundesgerichten in den Vereinigten Staaten einschränken und es ermöglichen, sie beispielsweise wegen der Folgen von Terroranschlägen zu verklagen." ^^


# "Wobei die Österreicher als Konsumenten längst im digitalen Zeitalter angekommen sind: Bei der Internetnutzung und der Fertigkeit im Umgang mit neuen Medien liegt das Land „weit über dem europäischen Durchschnitt“. In seltsamem Gegensatz steht dazu die Anwendung digitaler Technologien bei kleinen und mittleren Unternehmen: Sie hinken den Trends hinterher. Nur ein Beispiel: In Schweden nutzen 39 Prozent der KMU die Dienste des Cloud Computing, was ihre IT-Kosten reduzieren kann. In Österreich sind es nur zwölf Prozent."

Ja, weil die Technik generell vor 5~10 Jahren bei den meisten Firmen steckengeblieben ist und man sich in Einweg-Lösungen verloren hat, aus denen man nicht mehr rauskommt und generell Sonderwege geht, anstatt einfach gewöhnliche Standards zu fahren und den Datenumfang von Haus aus zu sparen. Lasse mir irgendeine spezifische Lösung um viel Geld basteln, weil es ja so üblich ist - na klar hängt man dann fest. Vor allem wenn die zuständige IT-Firma dann schon längst nicht mehr da ist (nach 3 Jahren) oder der zuständige Betreuer nicht mehr in dem Unternehmen arbeitet. Dann bleibt einfach alles liegen... da an neue, moderne Lösungen zu denken, ist da ganz, ganz weit weg und teilweise unerreichbar. Außerdem reitet man im Ösiland auf Titeln und Zertifikaten rum, anstatt auf Praxis-Knowhow. Am liebsten den "Herr Doktor Professor" bitteschön, weil das ist ja wer. Mhm, genau.

Nachtrag: Erinnert mich an eine Firma, die wirklich viel Zeit und Energie investiert hat, um die internen Mails zu kürzen, die Datengröße zu reduzieren und Logos auszublenden und so weiter, weil das im Alltag so störend ist und man den Überblick verliert. Dabei ging es da um so "Ich komm mal rüber zu Dir" oder "In 10 Minuten alle ins Besprechungszimmer"... anstatt einfach einen internen Chat~Stream einzurichten. Da könnte man dutzende Rundmails und noch mehr stündlich bzw. täglich einsparen und die überlaufende Inbox frei halten. Reicht ein billiger Webserver, sogar ein Raspberry Pi dafür... oder gar IRC. ^^ Aber man hat das ja "schon immer so gemacht" und zahlt lieber ein paar tausend Euro für einen halbgaren Support, der dann irgendeine Windows-Lösung einrichtet, die alle 5 Monate dann Probleme macht und keiner so wirklich weiß, was da passiert und man dann erst recht wieder in einer Einweg-Lösung feststeckt und ein paar Jahre später den nächsten Supergau hat, weil alles so verflechtet ist, dass man nicht weiß, wie man je da umsteigen kann.

Nachtrag: Oder Firmen, die ganz innovativ auf eine eigene Webseite verzichten und sich nur auf Facebook präsentieren. Die sind dann völlig überrumpelt, wenn sich dort mal die Optik ändert, der Account nicht erreichbar ist und verwundert sind, warum sie da jetzt keine zusätzlichen Infos beistellen können, wie andere auf ihren eigenen Seiten. Und was passiert, wenn mal das Profil gelöscht, gesperrt bzw. deaktiviert wird: darüber wird nicht nachgedacht. Hauptsache, man hat zigtausend Visitenkarten mit dem Link gedruckt und ihn wo eingraviert und er ist allgegenwärtig. Und dann mit einer Chello oder GMX-Adresse die Geschäfte führen. ^^


# Während wo anders Drohnen und autonome Roboter in den Krieg ziehen und gegenseitige Digitalkriege geführt werden, gehen wir es in Österreich gemütlicher und ruraler an: Blasrohrattacke auf Mopedfahrer. ^^


Dienstag 17. Mai 2016

# Ein Blick nach Deutschland: "Eine neue Langzeitanalyse zeigt, dass populistische Strömungen schon lange in der deutschen Bevölkerung existieren. Der Erfolg der AfD habe dies nur sichtbar gemacht, jedoch nicht hervorgebracht. Elemente des populistischen Denkens sind zwar in der deutschen Bevölkerung verbreitet, sie haben in jüngster Zeit jedoch nicht zugenommen." Der Meinung bin ich auch, sprich es kommt jetzt nur Vieles zum Vorschein, über das halt zuvor nicht gesprochen wurde... was eben auch ein Fehler war, wie man nun überall in Europa sieht.



Privater Meinungsblog von Emanuel aus Wien, ressourcensparend zusammengestoppelt aus aktuell 1707 Textdateien. Befüllt mit wechselnden Meinungen, chaotischen Gedankengängen und gemischten Gefühlen. Revidierungen finden immer wieder statt, Tippfehler runden das Ganze ab. Mein Blog = meine Meinung. Hier der schludrige RSS-Feed und hier der Kontakt. Keine Kommentare. Keine Herzchen. Kein Tracking. Kein Javascript. Keine Cookies. Keine Werbung.
 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47  48  49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114