Umfrage: Du liest Blogs?

Sehr gut, denn ich habe da mal eben eine ganz kleine, anonyme und kurze Klicki-Klicki-Umfrage mit 29 Fragen erstellt, um genau über diese Frage mehr herauszufinden! Soll heißen, ihr müsst weder was schreiben noch groß nachdenken dabei… sondern einfach nur klicken. Ich möchte nämlich wissen, welchen Stellenwert Blogs bei Euch im Alltag so haben!

Blogs lesen - Umfrage!

Die Ergebnisse werden selbstverständlich hier dann als Gesamt-Resultat präsentiert – und wird uns Allen auch ein wenig zeigen, wie Blogs im Jahr 2013 so angenommen werden. Die Fragen sind banal, nur kurz und auch recht unspektakulär, aber weniger ist da auch einfach mehr.

Fein wäre es, wenn mindestens 100 Teilnehmer mitmachen (gerne auch mehr), damit es ein einigermaßen representatives Ergebnis gibt – deshalb bitte ich Euch, diese kurze Umfrage zu machen und auch an Eure Freunde und Familie und so weiter zu senden.

Weiterlesen…

Prism: Das Ende der Freiheit

..die es sowieso schon lange nicht mehr gab. Lange ist darüber gemunkelt worden, viele sind als Verschwörungsnerds belächelt worden und generell galt das Ganze immer eher so als undefinierbarer Mythos des weltweiten Netzes. Doch nun – und wenig überraschend eigentlich, aber immerhin – ist es jetzt nun endlich auch mal offiziell und medial bestätigt worden.

National Security AgencyHauptquartier der National Security Agency in Fort Meade, Maryland. [Public domain], via Wikimedia Commons

Prism” nennt sich das amerikanische Programm der NSA (National Security Agency) das laut offiziellen Statement die Aufgabe hat, den weltweiten Datenverkehr und die Telefonate von Amis und Nicht-Amis zu erfassen. Und zwar praktisch vollständig. Nach den ersten Meldungen betrifft das nicht nur den kleinen Datenstaub von No-Name-Firmen, sondern so Unternehmen wie Microsoft, Apple, Google, Facebook, Yahoo, Produkte wie Skype und so weiter… und das heißt nicht nur mal eben simple Logs, sondern Emails, Fotos, Chats, Videos und so weiter. Im Endeffekt quasi alles, was man so tut und was über amerikanische Server und dergleichen läuft (also bei praktisch fast allen alltäglichen Services).

Weiterlesen…

Bloggen in der eigenen Nudel-Sphäre

Ich lese den guten, genießerischen Don Alphonso am liebsten als Blog-Lektüre, doch manchmal wage ich auch den Blick hinüber zu dem Plastikgebilde eines Lobos, dessen Art, Weise und Auftreten man mögen muss – was mir meistens allerdings eher schwer fällt. Nur dennoch möchte ich dieses Mal einen Lese-Tipp anführen, denn sein Beitrag trifft den Kern des heutigen Blogger-Problemes wirklich sehr gut und spricht dabei die Eckpfeiler an, bei denen es eben in der Netzwelt so oft scheitert.

Bloggerlandschaft

Unbedingt ganz lesen. Ja, ich weiß, es ist viel, aber das passt schon, einfach durchhalten – es handelt sich um eine Zusammenfassung der Bloglandschaft und das Selbstbild der Blogger und ihrer Mütter, die von all dem keine Ahnung haben… und ich stimme ihm da dieses Mal voll und ganz zu: UNSERE MÜTTER, UNSERE FEHLER.

Rehflüstern

Heute bin ich, wie es für einen Sonntag gut passend ist, schon sehr zeitig in den Wald gestapft – raus in die frische Natur, das Ganze auch bei einem relativ milden Wetter und leider einem sehr gatschigen Waldboden. Dafür waren die Gerüche des Bodens und der Bäume umso intensiver… man sollte eigentlich glatt Zelten gehen!

Rehaugen

Unterwegs sind mir, wie so oft in der Gegend, auch etliche Rehe über den Weg gelaufen und so Manche waren sogar recht furchtlos, wenn nicht sogar neugierig. Mhhh, sehr fein sowas… auch der Ausblick über die Landschaft hat der inneren Seele gut getan, auch wenn es leider recht dunstig war und die Sonne nur sehr zaghaft einen Blick durch die Wolkendecke wagte.

Weiterlesen…

Retro-Schutz im Netz

Nachtrag: Der Beitrag ist übrigens auch für technisch uninteressierte Leser gedacht!
Wer ein bisschen nerdig unterwegs ist, der hat vielleicht mitbekommen, dass es nun auch den Anbieter Evernote erwischt hat – denen wurden aktuell bei einem Einbruch auf deren Server Email-Adressen, Passwörter und Benutzernamen “gestohlen”. Abgesehen davon, dass das nun bei den größeren Diensten (Facebook, Twitter,…) mittlerweile schon fast zum Alltag gehört, hat Evernote immerhin durchaus schnell reagiert und alle Benutzer verpflichtend ein neues Passwort vergeben lassen. Der sinnvollste und schnellste Schritt.

Sicherheit im Netz

Soviel zum Einleitungsbrei. Die Frage, die sich nun stellt – was passiert, wenn man sein (immer gleiches) Passwort nicht nur bei einem Dienst verwendet, sondern gleich bei mehreren Anbietern? Schlecht! Mehr kann man da heute einfach nicht mehr dazu sagen – und vor allem selber schuld, wenn man plötzlich nicht mehr an seine Accounts rankommt oder die Freunde in den Netzwerken mit Spam von den eigenen Accounts überflutet werden… oder wenn plötzlich private Nachrichten, die Selfmade-Nacktfotos und brilliante Projekt- und Geschäftsideen irgendwo unkontrolliert im Netz rumschwirren.

Weiterlesen…

Amüsanter Beginn

Gerade erst aufgestanden, habe ich einfach mal recht blind im Netz da und dort geklickt… und bin zufällig über eine Chrome-Applikation gestoßen, also über ein Spiel – interessiert mich genau null, aber zum Lesen ist es sehr amüsant. Man liest folgendes:

Ein großer Spaß ist wieder online. Nehmen Sie auf dem neuen Job als *** an. Schließen Sie sich Millionen von Spielern an, die bereits dieses Spiel spielen. Wenn Sie dieses Spiel Spaß macht, empfehlen Sie Ihren Freunden! Süchtig machendes Spiel. Premium-Spiel! Beliebt! Spaß und Spannung!

Und dann die Meinung der User daneben: “worst game in the history of the world / if this game cost anything then the person who made it should be put in prison / peeps its that bad / Rubbish / To be honest this game was the worst game that i have ever played in my life / Its just disgusting / I will never play it again / It really feels like it’s not a game. Its just..bad / Horrible!” und so weiter und so fort…

Ich amüsiere mich gerade sehr! *nerdstuffende*

CERN-Hangout

Mehr und mehr fühle ich mich bei Google+ wohler und es tut sich auch immer mehr dort. Unabhängig von den zahlreichen und schön ausführlichen, textbasierenden Diskussionen machen mir auch die Hangouts immer mehr und mehr Spaß.

CERN Hangout

Ein Hangout ist nichts anderes, als eine Online-Diskussion bzw. Online-Konferenz… also mehrere User hängen sich mit ihren Laptops bzw. Webcams dabei in einen gemeinsamen “Hangout” zu einer vorher ausgemachten Uhrzeit (Event) und können sich dann mittels Video-Live-Schaltung direkt miteinander austauschen und so weiter. Skype lässt da natürlich grüßen, im Gegensatz dazu sind aber viele Google+ Hangouts auch gleich auf Youtube eingespielt bzw. sind auch dort live zu sehen.

Weiterlesen…