Muli schreibt...

Mittwoch 14. Oktober 2015

# Weil da im Netz so herum geistert, dass E-Books wieder am absteigen sind und Marktkraft verliere - naja, zumindest auf mich würde das mittlerweile wieder zutreffen. Mehr und mehr hat mein Smartphone nun doch das Lesen beeinflusst und zudem war mir die Bündelung an den Store eines kommerziellen Anbieters immer etwas suspekt - auch höre ich lieber (sehr viele) Hörbücher unterwegs, gerne solche mit 20~40 Stunden Laufzeit, die man dann über Tage und mehr immer wieder mal dazwischen verfolgt und das geht sogar direkt während dem Wandern, Einkaufen oder Arbeiten. Da muss ich kein Gerät aufladen, mit mir herum schleppen oder gar erst anschaffen. Und an analoge Bücher selber kommt man ja jetzt wirklich zu Dumpingpreisen an jedem Eck ran. Mir ist also einfach ein Extra-Gerät zu viel des Guten im Alltag und der Wildwuchs an Anbietern, Stores sowie Apps sowieso. Aber falls es jemanden juckt - jetzt kommen die Flatrats für Ebooks.