Muli schreibt...

Samstag 31. Dezember 2016

# Nun ja, ich dachte mir, zum Abschluss des Jahres fallen mir ein paar weise Worte ein und ich klopfe hier ein paar sinnvolle Gedanken in die Tasten, damit ihr was zum Lesen und Sudern habt, aber mir fällt gerade nichts ein. Ein recht seltsames Jahr war das, noch dazu hat sich nicht wirklich was in der Welt verbessert, eher verschlimmert bzw. läuft man weiterhin gegen die Betonwände und was sich da so im digitalen Sektor tut, ist sowieso nur mehr zum stillschweigenden Kopfschütteln. Also merkwürdiges Jahr 2016, ich bin nicht unbedingt gespannt darauf, was 2017 so passieren wird, aber ich werde es prüfend zur Kenntnis nehmen und meinen Senf dazu denken.

Ich muss übrigens sagen, dass ich mir als Kind und Jugendlicher das Jahr 2017 gar nicht vorstellen konnte - das hatte damals so etwas völlig Futuristisches. Das war damals die Zeit, als dieses Jahr in Bildbänden mit extrem schnittigen Konzept-Autos, fliegenden Transportern, durchgestylten Weltraumstationen und drahtloser Technologie durchsetzt war. Zwar haben wir das irgendwie auch Alles, aber im Vergleich zu damals wirkt es eher nach einem Fehlgriff in der Wühlkiste im 1 Euro-Geschäft. ^^

Nun gut, also in froher Stimmung - oder wie auch immer man das zu Silvester knallkräftig korken lässt - ab ins neue Jahr und auf viele gemeinsame Zeilen, Austausch, Diskussionen und Projekte.

Nachtrag: Käse, ich habe mein halbvolles Sektglas heute Nachmittag hinter dem Bürocomputer stehen lassen, wie mir gerade bewusst wird. Tja, der wird wohl im nächsten Jahr nicht mehr sehr prickelnd sein. \o/