Montag 11. Juni 2018

# Nachdem ich ja die letzten Tage damit verbracht habe, auf meinem Smartphone alle Apps, die irgendwie gehen, durch freie Alternativen zu ersetzen oder solche, die keine bis kaum Berechtigungen brauchen und ich dabei F-Droid (Webseite) und Co. abgegrast habe, habe ich auch mal (erneut) nach einer freien Chatlösung gesucht.

Ich bin nämlich auch einer von den modernen Selfmade-Sklaven, die Whatsapp am Gerät kleben haben und es nutzen - zum eigenen Leidwesen. Signal, Threema und wie auch immer sie jetzt alle heißen, gab es mehrfach als Ansatz - aber wie so oft, hat es sich natürlich nicht im Alltag durchgesetzt... allerdings nicht von meiner Seite aus, sondern vom jeweiligen Gegenüber, der dann erst recht wieder von Whatsapp schreibt. Außerdem sind etliche der Alternativen auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei generell - ich lasse es deswegen mittlerweile wieder bleiben und habe sie von meinem digitalen Ziegelstein gelöscht.

Dennoch ein Blick auf einen ganz anderen Ansatz, nämlich Delta Chat (Webseite). Via IMAP. Klingt etwas unrund, auch wenn die Idee dahinter sicherlich nicht so dumm und durchaus sinnvoll ist - als Konzept-Ansatz. Back to the roots quasi und dafür bin ich ja dann doch immer offen.

Also mal in der Praxis getestet... mh. Laggt, was aber am IMAP-Server bei mir liegt und zudem kommt es doch zu Darstellungsproblemen, wenn der andere über sein normales Email-Programm antwortet und den Verlauf ändern - denn die Kommunikation läuft ja via Emails im Hintergrund und sowas ist immer je nach Email-Client buggy. Zudem spammt man das Postfach mit jeder kleinen Antwort oder mal eben einem :) zu...

Sinn würde es aber durchaus machen, wenn wirklich beide Seiten konsequent Delta Chat nutzen und am besten eine eigene Email-Adresse dafür einrichten. Aber schon alleine, dass man das Teil nicht über den normalen Google Store bekommt, ist halt ein Showkiller für den DAU-Endnutzer und so wie bei allen Alternativen... wer bleibt denn dann konsequent, wenn 90% der anderen Kontakte weiterhin bei Whatsapp und Co. bleiben? Und zudem wer in der Masse richtet sich mal eben eine zusätzliche IMAP-Adresse ein und konfiguriert das Ganze dann auch noch am Smartphone richtig?

Irgendwie schade - im ersten Moment hätte mich das wirklich angesprochen, weil so ein simpler und primitiver Lösungsansatz und es wäre eine relativ unabhängige Alternative gewesen, sofern man dem Tool an sich trauen kann... aber ja. Mh. \o/

Nachtrag: Sehe gerade in den FAQs der Seite von Delta Chat, dass es das Teil sogar am Desktop unter Linux gibt. Mmmmhhhh.