Muli schreibt...

Dienstag 26. Juni 2018

# "Laut der WKÖ-Umfrage sagen 59 Prozent, dass sie es begrüßen, Überstunden machen zu können. 85 Prozent der 1.200 Befragten seien mit dem Ausmaß ihrer Arbeitszeit zufrieden, und 73 Prozent wiederum seien zufrieden, wie das Thema Arbeitszeit bei ihnen im Unternehmen geregelt wird. 19 Prozent sagen laut WKÖ sogar, das Arbeiten von mehr als zehn Stunden habe einen positiven Einfluss auf das Familienleben." zum Thema "Freiwillige Überstunden" beim ORF.

Mhm. Genau. Vermutlich die, die aus verschiedenen Gründen froh sind, wenn sie nicht zuhause sein müssen und überhaupt auch nur so aus einem vermutlich eher düsteren Alltag rauskommen und sich damit retten. Ich frage mich manchmal wirklich, wie die Gesellschaft und die allgemeine Akzeptanz soweit kommen konnte, dass mediales Blabla mit Schmafu nicht einfach in der Luft zerrissen wird?!

Nachtrag: Gut, es gibt einen berechtigten Einwand durch einen Leser, nämlich dass damit gemeint sein kann, dass ein Mitarbeiter dadurch schneller Stunden aufstocken kann und somit zum Beispiel früher ins WE - und somit zur Familie - kommen kann. Oder könnte.