Sonntag 07. August 2016

# Übrigens, falls jemand Wunschfee spielen möchte... ich suche das hier. Irgendwelche Tipps?

07:06 Uhr | 07.08.2016 | 20160807070559.txt

# Also das ist jetzt wirklich ein enorm unnötiger Eintrag eines unwichtigen Sachverhaltes... aber ich habe mir unter i3wm die Tastatur neu belegt oder sagen wir besser die Shortcuts für Workspaces, Browser, Editor, Beenden und 9menu. Vertippe mich zwar jetzt wieder mal eine Weile, aber der Workflow wird immer besser und besser. Und angenehmer. Und vor allem nütze ich endlich die F1~F12-Tasten komplett und mal sinnvoll, die führten früher ja ein völlig unscheinbares Schattendasein in meinem Leben.

Außerdem habe ich damit auch gleich den Affengriff für die Workspaces und Co. reduziert, denn wie man ja von mir weiß, gehen mir Tastenkombinationen auf den Nerv. Ich bin so der schnelle 5-Finger-Tipp-Mensch, der einfach eine Fingerkuppe auf eine Taste knallen lässt und dann soll sofort was passieren. Dieses STRG+Shift+XY oder Super+ALT+Bla Zeugs ist einfach nur lästig.

Da lobe ich ja nachträglich (ja, wer hätte das gedacht, denn damals war das grauenhaft) die AS/400 Tastaturen (Bild), die zumindest damalig noch F1 bis F24 Tasten hatten... die hätte ich glatt gerne wieder, wären mittlerweile sehr nützlich. Die untere Reihe würde ich mit den Workspaces belegen und darüber Shortcuts für das Öffnen der wichtigsten 5-Tools, das Beenden, Schlafen schicken, Copy & Past und so weiter. Hach ja... ^^

07:01 Uhr | 07.08.2016 | 20160807065318.txt

# Und außerdem bin ich gerade über ein paar Foto-Seiten gestolpert, die es eigentlich deutlich sinnvoller machen, Bildern ein Leben einzuhauchen... denn die präsentieren keinen Bilderschwall, sondern einfach einmal in der Woche ein ausgewähltes Bild. Oder auch nur ein Bild pro Monat.

Gefällt mir plötzlich viel mehr... wobei ich ja meine verstaubte Spiegelreflex ja eigentlich so gut wie gar nicht mehr auspacke oder gar mitschleppe. Man wird bequem und begnügt sich mit verwaschenen, groben Smartphone-Bildern im Alltag und empfindet das Fotografieren mit einer richtigen Kamera beinahe schon so wie eine technische Last. Dabei liegt so viel Ruhe und angenehme Stille darin - wenn man sich darauf einlässt.

Hätte ich mir vor 10~20 Jahren auch nicht gedacht, dass das mal passiert, denn damals stapfte ich ja noch ständig mit der Kamera herum, kaufte sogar analoge Filme noch und ging alteingesessenen Profis zur Hand. Heute ist das wie ein Rückblick im vorherigen Beitrag... so eine seltsame Zeit, die zwar lebendig ist, aber irgendwie gar nicht mehr in den heutigen Puls des Lebens passt. Mh.

06:33 Uhr | 07.08.2016 | 20160807062819.txt

# Mir fällt in letzter Zeit oft in Gesprächen auf, dass ich mich mehr und mehr wirklich nicht mehr zu den Jüngsten zählen darf. Erst letztens wurde mal wieder über das "Internet" in meinem Umfeld gesprochen, so über die Anfangszeiten von Facebook und Co. und da wurde mir erst bewusst, dass das Umfeld um mich überhaupt keine Ahnung - beziehungsweise Erfahrung mit - zum Beispiel MySpace hat oder gar der Zeit noch davor! Das war in dem Moment eine beinahe erschreckende Erkenntnis.

Auch ein Gespräch mit Jemand, der weder Shareware-CDs noch die damaligen Chat-Rooms je erlebt hat, der Flash-Seiten nur mehr am Rande erfahren hat und bei dem das interaktive Netz in seiner Realität erst mit Facebook und eben Twitter beginnt. Der überhaupt nicht begreift, was das da mit Yahoo soll und warum da alle davon reden und der sich sozusagen nicht vorstellen kann, dass es auch mal ein Netz ohne Google Maps gab. ^^

Die Zeit rast enorm dahin. Manchmal macht das schon auch Angst. Denn im Alltag fühlt sich der IT-Kram und diese vernetzte Welt innerlich noch immer so "neu" an... puh! /o\

06:22 Uhr | 07.08.2016 | 20160807061545.txt

# Wieder mal sehr früh aufgewacht, rolle mich da durch das Gesülze meiner eigenen Seiten und des restlichen Netzes und dann ohne irgendeinen Grund, auch für mich völlig überraschend, fällt mir aus dem heiteren Nichts nach Jahren wieder die Seite moluv.com ein. Du meine Güte?

Und es gibt sie sogar noch immer, sogar aktiv!? Erstaunlich. Die Meisten werden damit heute natürlich nichts mehr anfangen können, aber damals - so ab dem Jahre ~2000 bis so ungefähr ~2008 -war diese Seite eine enorme Inspirations-Quelle für meine damaligen Bastelein und (Schande!) etliche Flash-Seiten, die ich in Stunden und Tagen in die Welt schupste. Sozusagen die Ressourcen-Quelle für die neue Zukunft der interaktiven Kommunikation.

Interessanterweise wirken die heutigen Einträge dieser Tage zwar ebenso alle durchgestylt und "kreativ durchdacht", aber sie lösen irgendwie bei mir einfach keinerlei Emotionen mehr aus... Diese inspirative, kreative Zeit ist ja eigentlich auch schon am Ende und ironischerweise durch die Masse selber sozusagen ausgedünnt worden. Früher hingegen entdeckte man ja dort oft erstmalig Webseiten, die Fullscreen oder gar ganz tollkühn ein Video schon zur damaligen Zeit als Hintergrundbild einsetzten (mit enorm aufwendigen Workarounds und Ladezeiten damals) oder gar 6 Pixel große Schriften, die als Novum galten und so weiter.

Ach ja, das waren noch Zeiten. \o/ So von 2000 bis sagen wir mal 2005 war es zudem auch irgendwie noch recht üblich, dass man sich im Netz sozusagen zurecht fand - weil es eben "noch nicht so viel" gab. Man wusste, wo man nachschauen musste, wenn man etwas finden wollte - und dazu gehörte diese Seite zu einem der festen Schnittpunkten in dieser damalig noch etwas zart vernetzten Welt.

Und heute sie ist noch immer da. Und fällt mir ohne Grund plötzlich ein. Seltsamer Sonntag-Morgen... Ôo

06:15 Uhr | 07.08.2016 | 20160807060258.txt

Samstag 06. August 2016

# Das ist ja köstlich?! Einmal müde in die Kamera blicken und das Netz hyperventiliert... Entführung, Gewalt und IS vermutet. Eine Beautybloggerin und ihre Fans. ^^

12:46 Uhr | 06.08.2016 | 20160806124538.txt

# Da hat er recht. Bild. Speziell die Disziplin Hammanet und Gehtnet wäre bei uns eigentlich schon lange olympiareif.

08:25 Uhr | 06.08.2016 | 20160806082418.txt

# Die Milliarden-Klage gegen Getty Images: Eine Analyse.

"Highsmith hatte allerdings weder Alamy, noch dem Konkurrenten Getty Images gestattet, ihre Bilder kostenpflichtig anzubieten. Noch viel weniger hatte sie den Datenbanken nach eigenen Angaben solche exklusiven Rechte übertragen, die in der Abmahnung behauptet wurden. Sie nahm das Schreiben zum Anlass, die Datenbanken zu überprüfen. Und sie fand erstaunliches: So hatte Getty laut Klageschrift nicht weniger als 18.755 ihrer Bilder im kostenpflichtigen Angebot, Alamy über 500. Zu allem Überfluss war in einigen Fällen die Fotografin nicht einmal korrekt als Urheberin vermerkt.

Nach Angaben in der Klageschrift waren auch andere Bilder der Fotografin bereits Gegenstand von Lizenzforderungen durch die Bildhändler, ohne dass sie davon Kenntnis erlangt hatte oder finanziell beteiligt worden war."


Ein Sauhaufen. Immer schon.

07:43 Uhr | 06.08.2016 | 20160806074134.txt

# Neue Rätsel um KIC 8462852: Mysteriöser Stern wird immer dunkler.

Und dann ertappt man sich dabei, wie man den Gedanken formt "Die löschen uns dann sicherlich aus... aber wäre auch irgendwie spannend. Mmmhhhh." ^^

07:38 Uhr | 06.08.2016 | 20160806073722.txt

# Hrhrhrhr.... Screenshot.

07:31 Uhr | 06.08.2016 | 20160806073123.txt

# Warum haben wir alle keine richtigen Hobbys mehr?

06:45 Uhr | 06.08.2016 | 20160806064509.txt

# Mir ist gerade zufällig beim Vertippen vorhin bewusst geworden, dass man ja das Männchen mit vor Freude, Ärger oder Überraschung hochgehobenen Armen \o/ eigentlich auch in einen Piraten umwandeln kann: \o?

06:20 Uhr | 06.08.2016 | 20160806061937.txt

# Türkischer Außenminister: Österreich "Hauptstadt des radikalen Rassismus". \o/

06:19 Uhr | 06.08.2016 | 20160806061838.txt

# Da fasel ich letztens noch von den Möglichkeiten, aber wie so üblich, platzen solche Dinge so oder so von selber. "Chinesische Medien hegen Zweifel an Tunnelbus - Mögliche dubiose Geschäfte und Zweifel an der Machbarkeit umwittern laut chinesischer Presse den Bus, der angeblich über Staus hinwegfahren kann."

05:49 Uhr | 06.08.2016 | 20160806054650.txt

Freitag 05. August 2016

# In Deutschland ist es gerade interessant zu beobachten, dass vor ein-zwei Monaten Merkel noch als die geliebte Kanzlerin medial angeführt wurde... während heute in den Schlagzeilen "Das Denkmal Merkel bröckelt gewaltig, Jeder Zweite Deutsche ist unzufrieden, Verliert an Zustimmung..." und so weiter zunehmend Dominanz findet.

Die liebe Politik und das emotionale Volk. ^^

08:11 Uhr | 05.08.2016 | 20160805080802.txt

 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36  37  38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117   118   119   120   121   122   123   124   125   126   127   128   129   130   131