Mittwoch 20. Juli 2016

# "Geht es ihm doch allein um die verleumderische Diffamierung meiner Person als Bundestagsabgeordnete. ... Sollte der Autor des Schreibens SPD-Mitglied sein – was ich einfach nicht glauben mag – müssten die Essener Sozialdemokraten dafür sorgen, dass er oder sie nicht mehr lange Mitglied bleibt. Jemand, der in ehrabschneidender Weise sozialdemokratische Mandatsträger diffamiert und sozialdemokratische Delegierte nötigt, hat in unserer Partei nichts mehr zu suchen. Er verstößt gegen die Grundprinzipien der Partei, der Solidarität, der fairen demokratischen Diskussion und der demokratischen Wahl unserer Mandatsträger."

Mhmhmh, dieser Eintrag ist vom 19.07.2016.

Wer sich nun heute durch die Nachrichten kramt, findet ja schnell die News, dass in Deutschland diese Dame nun zurücktreten musste... weil keine Matura, kein Jus-Studium, keine Rechtswissenschaften und so weiter. Lebenslauf war ein Fake. Dazu die aktuelle Erklärung von Rechtsanwälten (oder so) auf der selben Webseite:

"Sie hat jedoch keine allgemeine Hochschulreife erworben. Sie hat darüber hinaus kein Studium der Rechtswissenschaften absolviert und auch keine Juristischen Staatsexamina abgelegt. ... In der Rückschau vermag Frau Hinz nicht zu erkennen, welche Gründe sie seinerzeit veranlasst haben, mit der falschen Angabe über ihren Schulabschluss den Grundstein zu legen für weitere unzutreffende Behauptungen über ihre juristische Ausbildung und Tätigkeit. ... Das politische Engagement von Frau Hinz war und ist von Aufrichtigkeit und Integrität geprägt. Sie ist daher sehr bestürzt, nicht die Courage aufgebracht zu haben, für ihr Fehlverhalten geradezustehen."

^^ Lalalala... die liebe Politik. Und bei Wahlen wundern sie sich dann. Seufz.

Dazu passt auch noch der Beitrag. \o/

Dienstag 19. Juli 2016

# Weil ich mich gerade zum Ausklang des langen Tages durch die Star Trek Folgen schaue, gestern den ersten Teil und heute "Der Zorn des Kahn" und so weiter....... Interessant bei der Reihe generell ist ja, dass die Brücke bei den ersten Raumschiff Enterprise-Folgen hell erleuchtet und freundlich war und dann wird sie im Laufe des Kinofilms~Serie immer dünkler und düsterer. #randnotiz

# "Bas Kaldiranin Basni Kesinext. Auf Deutsch bedeutet dieser türkische Satz so viel wie: „Der, der den Kopf erhebt, dessen Kopf schneidet ab." Zu sehen war er bei der Demo in Wien. ^^

# Nach dem Putschversuch in der Türkei.

# "Langfristig aber werden Attentate wie das von Nizza den IS schwächen. Für "Charlie Hebdo" konnte er noch auf Sympathisanten hoffen, in den Schulhöfen der Vororte, wo man das "selber schuld" allzu oft hörte. Bei der Attacke auf die Bistros und das Bataclan verstummten diese Stimmen. Nach Nizza, wo das erste Opfer eine gläubige Muslimin war, wird die Strategie des blinden Mordens komplett ad absurdum geführt."

Mhmhmhm. Und wie ist das mit den gläubigen Muslimen, die regelmäßig auf Martkplätzen und vor diversen Gebäuden in südlichen Ländern in die Luft gejagt werden? Hat wo und was genau geschwächt...? Irgendwie schreibt da Jemand mit einer sehr weltfremden, irgendwie naiven Sicht.

# Mhm, irgendwie sollte man in der Früh gar nicht mehr die Nachrichten aufdrehen - zumindest wenn man hoffnungsfroh und fröhlich in die Zukunft schauen möchte.

Nachtrag: Und die Menschen werden mehr Waffen kaufen wollen, mehr Überwachung rufen und die Rechten mehr Zulauf bekommen. Eigentlich ergibt es eine in sich ineinandergreifende Kette, die immer länger wird. Ohne Ende eigentlich.

Montag 18. Juli 2016

# Das Absurde vor allem an Twitter ist ja, dass viele User, Blogger, Schreiber, Journalisten, Blabla weiterhin in konsequenter Regelmäßigkeit über rechte Richtungen oder auch beispielsweise britische Politiker herziehen (Frisur, Gesicht, private Vorlieben, unvorteilhafte Fotos bei der Berichterstattung...), sich dabei offen lustig machen, Ironie walten lassen oder sie permanent bei jeder Äußerung in Frage stellen und ihnen dabei auch sowieso jeden Sachverstand absprechen - aber dabei übersehen, dass die seit Jahren dennoch kontinuierlich stärker und stärker werden... und es vielleicht deshalb mal an der Zeit ist, das Kindergarten-Bashing-Geseiere aufzugeben und mal endlich selber handfester in den eigenen Aussagen und Lösungen zu werden. Weil es läuft die Zeit weg.

Man rollt diesen nationalistischen Bewegungen ja teilweise richtig den roten Teppich damit aus und spielt ihnen vor dem öffentlichen Publikum permanent in die Hand. Ich verstehe es einfach nicht... lernt man denn so gar nichts aus den letzten Jahren und übersieht weiterhin, dass genau solche "Schaut auch den ahnungsloses Depp mit den lustigen Haaren an, der keine Ahnung von Visionen hat"-Aussagen die Masse anstachelt? Manche leben wirklich in einer enormen Blase... und sind dann jedes Mal überrascht, perplex und vor den Kopf gestoßen, dass der "niedrige Pöbel" sich dann "ganz unerwartet" anders verhält, als man sich je gedacht hätte. Ich verstehe es wirklich nicht. #kopfschüttel

Nachtrag: Der Feind ist nicht der Gegenüber, sondern die eigene Seite, die nicht in die Gänge kommt und~oder den Bezug zur breiten Masse verloren hat. Es wäre sonst nie soweit gekommen. :(

Nachtrag: Und absurd ist auch, dass viele der Einträge genau der Art und Weise entsprechen, die auf der anderen Seite wiederum als Tendenz zur "Hate Speech" und der allgemein aggressiven Stimmung im Netz zugehörig tituliert wird. Momentan schießen sich wirklich alle Seiten selber ins Knie... Die rechte und die linke Seite, die Contra- und Pro-EU-Gruppen. Wo war nochmal die Mitte?

Nachtrag: Weil so gut und inhaltlich durchdacht aufgestellt sind die Anti-Parteien alle nicht und dürften eigentlich mit ihrem Chaos keine Zugewinne verzeichnen können... tun es aber trotzdem regelmäßig in etlichen Ländern in ganz Europa. Heißt: Totalausfall und tragische Abkapselung auf der anderen Seite. Und medial müsste man sich auch langsam die Frage stellen, ob man nicht mal die eigene Berichterstattung oder Umgang mit diesen auf dem politischen Parkett bisher ungewohnten Charakteren wie Johnson, May, usw... einer kritischen Prüfung unterziehen sollte.

Sonntag 17. Juli 2016

# Mhmhmhm.... Nachwehen in Deutschland. Empfindlicher Zündstoff.

# "Insgesamt komme die Riege der italienischen Banken sogar auf 360 Milliarden Euro fauler Kredite. Und nicht einmal die Hälfte davon sei ohne staatliche Hilfe zu schultern, urteilt der britische "Economist". Selbst die italienische Notenbank räumt ein, dass rund 200 Milliarden Euro davon an Kunden verliehen wurden, die pleite sind. Häufig kleine Unternehmen." Jössas!

"Den Steuerzahler solle es diesmal wirklich nicht treffen, versprechen sowohl Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem als auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble." Aso, eh alles gut! Na Gott sei Dank zahlt die Euro-Gruppe das aus der eigenen Hosentasche. Oder so.

# Jugoslawien 1991: Warum bricht ein Krieg aus, den niemand will?

# Uff, öhm. Also ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich bisher so Blabla-Hypes immer skeptisch gesehen habe und vor allem meistens als ein eher mediales Ding erlebt habe, mit dem sich Zeitungen und Verlagshäuser wieder ein wenig durchfüttern... aber vorhin habe ich ja kurz geschrieben, dass ich eben kein Pokémon spiele oder nutze. Spaziere prompt wenige Minuten später vorhin aus dem Haus und sehe direkt gegenüber einen Vater in sein Smartphone starren, ein paar Meter dahinter seine zwei Kinder mit der Mutter - im selben Zustand - und schießen Bälle am Display. Aaaaha. Gut, wie auch immer.

Gehe ein paar Meter weiter zur Kreuzung vor, steht dort ein älterer Mann mit einer noch älteren Frau und er erklärt ihr gerade das Spiel. Du meine Güte!? Jetzt kommt schon.

Dann latsche ich weiter, vor zur Straßenbahn - ah, endlich normale Menschen, die einfach sinnlos rumlaufen und stehen oder mit den Blechkübeln vorbeifahren und denke mir schon "Alles wieder gut", als vorne beim Eck ein junges Pärchen auf mich zukommt... beide mit Smartphone und auf der Suche, sich hin und her drehend dabei. Ernsthaft?

Aber die beeindruckende Erkenntnis kommt erst - spaziere in den hiesigen Schlosspark, wo sich bei so einem halbgaren Wetter natürlich massenweise Menschen durch die Gegend schieben... und stolpere an ein paar Bänken vorbei. Darauf lauter junge Hipster-Menschen in den besten, aufstrebenden Jahren, in Gruppen und Liebschaften - und alle starren in die Geräte und werfen und schieben rum. Okay? Anscheinend ein Hotspot oder was auch immer.

Und auch beim durch das Areal laufen entdecke ich daraufhin immer wieder Menschen, meistens zu zweit, die mit ihrem Handy die Gegend absuchen oder lachend und grinsend das Display betrachten. Über Hundert in der Summe.

WTF? Das erste Mal, dass ich sowas in der Realität bewusst erlebe... also einen echten Hype im dichten Aggregatszustand direkt vor meiner Nase. Erstaunlich. Was ist mit den Menschen los?

Wie passend allerdings, dass es bereits ein paar Thesen und Ideen da und dort gibt - nämlich, dass das Spiel Paralellen zu Verhaltenstudien und Testszenarien für die Mobilisierung großer Menschenmassen aufweist, der Fefe hat da auch was dazu getippt und wenn man sich den Beitrag auf Infowars durchliest, dann findet man dort Verweise auf Quer-Verbindungen und Finanzierung durch die CIA bzw. Regierungsnahen US-Behörden. ^^

"The CIA established In-Q-Tel in 1999 as its venture capital arm to "identify and invest in companies developing cutting-edge information technologies that serve United States national security interests," according to the firm itself.

"If you want to keep up with Silicon Valley, you need to become part of Silicon Valley," says Jim Rickards, an adviser to the U.S. intelligence community familiar with In-Q-Tel’s activities. "The best way to do that is have a budget because when you have a checkbook, everyone comes to you."


Nachtrag: Aus Reddit gezogen, der Abkürzung wegen hier reingeklatscht:

"Pokemon Go was made by Niantic Inc.
Niantic Inc is a company that was formed by Keyhole Inc.
Niantic, Inc. is a software development company best known for developing the augmented reality mobile games Ingress and Pokémon GO. It was formed by Keyhole, Inc. founder John Hanke in 2010.
Keyhole Inc was a company that received investment capital from In-Q-Tel.
Keyhole, Inc., founded in 2001, was a pioneering software development company specializing in geospatial data visualization applications and was acquired by Google in 2004. Initially launched as a spin-off of Intrinsic Graphics, first round funding came from a Sony venture capital fund and others, additional capital came from an NVIDIA bundling deal, from the CIA's venture capital arm In-Q-Tel, with the majority of In-Q-Tel' funds coming from the National Geospatial-Intelligence Agency
In-Q-Tel is the venture capital firm of the CIA.
IQT identifies, adapts, and delivers innovative technology solutions to support the missions of the Central Intelligence Agency and broader U.S. Intelligence Community."


Mag amüsante oder abstruse und vor allem ungeprüfte, einfach gut zusammengeführte Verschwörungstheorie ohne Substanz oder inhaltliche Auswirkung sein, aber Fakt ist auch, dass das Spiel weltweit prächtig läuft, mehr Impact als andere Plattformen aktuell hat, viel Geld und Infrastruktur erfordert und dadurch natürlich Begehrlichkeiten weckt. \o/

# Wir müssen endlich mal den Politikern auch wieder vertrauen! Es herrscht schließlich Offenheit und Transparenz, denn... oh, was... aha... "Die Grünen und die CDU haben nach einem Bericht der "Südwest Presse" neben dem Koalitionsvertrag in einem "Geheimdokument" Milliardenausgaben vereinbart. Trotz der angespannten Finanzlage hätten sich die Regierungsparteien ohne Information der Öffentlichkeit auf bevorzugte Projekte geeinigt."

Naja, man muss das schon auch verstehen... der Pöbel versteht ja schließlich nichts von den komplexen Dingen. Es geht ja darum, die Schäfchen zu schützen und in die richtigen Bahnen zu lenken... und da muss man halt mal auch ein bisschen die Fäden im Stillen ziehen. Es ist zu unser aller Wohl! ^^

# In der Türkei scheint es bereits an die 6000 Festnahmen zu geben und es dürften noch mehr sein. Ich frage mich ja da schon auch ein wenig... haben die alle auf der Stirn offen "Anti-Erdogan" stehen? Oder werden Listen über unbequeme Personen geführt und jetzt halt abgehakt? Denn in so einer kurzen Zeit, wird man ja wohl kaum mal eben Nachweise und dergleichen gefunden haben - gilt auch für die abgesetzten Richter, wo ich mich frage, auf welcher Legitimations-Basis das eigentlich erfolgt...

Und nein, ich stelle diese Frage natürlich nicht ernsthaft naiv in Richtung Türkei, sondern eigentlich unseren heimischen, europäischen Politikern. Man schweigt, stellt sich schützend davor oder verurteilt mal eben recht dezent. Wie waren nochmal die hochgepriesenen Werte der europäischen Gemeinschaft? Worauf soll sich das Volk nochmal beziehen, wenn es an der Vision zweifelt? Wohin sollen wir unser Vertrauen lenken, wenn es um rechtsstaatliche Demokratie der freien Meinung und Ansichten und ebenso um die Gemeinschaft geht?

Nachtrag: Und dafür, dass man anscheinend so genau weiß, wer was wo wie bei dem Putsch eingefädelt hat, war man wenige Stunden zuvor anscheinend ganz schön überrascht. Wo waren die Geheimdienste in den Monaten und Tagen zuvor da noch mal?

# Übrigens... weil ja bald die olympischen Spiele in Brasilien bzw. in Rio de Janeiro laufen und es viele Bedenken bezüglich Sicherheit und Co. gibt und der Gefahr von Anschlägen.

Wenn man sich diese beiden Jungs anschaut, die sich voriges Jahr mal eben eine Leiter klauen und dann auf der Christus-Statue rumklettern... kann man ja nur hoffen, dass man das Sicherheitslevel seitdem generell erhöht hat. ^^

# Und nein, ich spiele nicht Pokémon. Erstens habe ich kein dazu fähiges Smartphone und zweitens fehlt mir irgendwie das Gen für solche Spiele. Es würde mir zu schnell eintönig werden - also Sammeln und dann aufbauen... das war mit den Tamagotchis noch lustig, ebenso mit Creatures am PC damals, aber am Smartphone fehlt mir der Reiz vollkommen dazu. Und analog Rumlaufen in der Landschaft versuche ich sowieso täglich anzupeilen und umzusetzen. Oder so wie heute mal schnell kurz ins Grüne zu fahren, einfach nur um dort über die Landschaft zu schauen und eine Kleinigkeit zu essen. Ganz ohne Bälle zu werfen oder auf das Display starrend mich dabei im Kreis zu drehen.

Und wenn, dann wäre es vermutlich eher nur im Kollektiv als Gruppe lustig - aber dazu fehlt wiederum der Connect hier in der Gegend.


 1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47  48  49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76   77   78   79   80   81   82   83   84   85   86   87   88   89   90   91   92   93   94   95   96   97   98   99   100   101   102   103   104   105   106   107   108   109   110   111   112   113   114   115   116   117   118   119   120   121   122   123   124   125   126   127   128   129   130   131   132   133   134   135   136   137   138